Einträge von Johann Stigler

Staatliche Hilfen für Mittelstand in Corona-Krise kontraproduktiv?

Im Angesicht der Auswirkungen der Corona-Krise hat wie zu erwarten ein regelrechter Boom auf die staatlichen Hilfsprogramme und finanziellen Hilfen eingesetzt. Vor allem das Thema „Kurzarbeit“ spielt eine sehr große Rolle. Wie das ifo Institut meldet, benützen 50 Prozent! der deutschen Unternehmen momentan das neu ausgestaltete Instrument, um die Umsatzausfälle abzufedern und ihre Belegschaft zu […]

Treffen mit dem bayerischen Justizminister Georg Eisenreich zum Umgang mit den großen Digitalkonzernen

Eine hochaktuelle Informationsveranstaltung fand am 7. Februar in Niederpöcking am Starnberger See statt: ein Vortrag und Gespräch mit dem Bayerischen Staatsminister der Justiz Georg Eisenreich zum Thema: „Große Internetkonzerne – eine Herausforderung für den demokratischen Rechtsstaat?“, veranstaltet vom Forum Feldafing e.V. mit Unterstützung durch die Stiftung und Verbandsgruppe Wir Eigentümerunternehmer.

Deutscher Elite-Mittelstandspreis 2019 an Minister Tarek Al-Wazir

München/Wiesbaden: Der stellvertretende hessische Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen Tarek Al-Wazir MdL, wurde am 17. Oktober in Frankfurt am Main mit dem Deutschen Elite-Mittelstandspreis 2019 der Wir Eigentümerunternehmer – Verbandsgruppe und der Stiftung Wir Eigentümerunternehmer ausgezeichnet.

Deutschland muss auf Frankreich zugehen

Jetzt kommt es auf die deutsch-französischen Beziehungen an. Sie bestimmen maßgeblich die Zukunft der Europäischen Union. Vor dem Hintergrund weltweiter Spannungen und der Ermunterung von US Präsident Trump an Großbritannien, den Brexit auch ohne Abkommen zu beschleunigen und der so die antieuropäischen Kräfte bestärkt, darf sich die EU nicht in Kleinigkeiten wie Personalstreitigkeiten verlieren.

Spaltung in Politik und Gesellschaft – Unterstützung für Trump – Wiederwahl? – Aktuelle Eindrücke aus Washington

Zwei Wochen in Washington und viele Gespräche mit langjährigen Freunden aus Politik und Gesellschaft hinterlassen ein Gefühl der Unsicherheit, wie es im deutsch/europäischen – amerikanischen Verhältnis weitergehen wird. Die Herzlichkeit und Freundschaft ist geblieben, aber man spricht auf beiden Seiten politische Themen besser nicht an.